Zentrum für Schwangerschaft, Geburt, Stillen und Elternschaft
facebook
   

Anmelden

Username oder Email:
Passwort:
 

STEP Elternkurs

Neuer Kurs ab September 2017!
Die Termine der 10 Treffen sind jeweils Montagabend von 19:00 bis 21:00Uhr am:

  • 02. Oktober
  • 09. Oktober
  • 16. Oktober
  • 23. Oktober
  • 06. November
  • 13. November
  • 20. November
  • 27. November
  • 09. Dezember

Kursort: 31, rue des cerises, Junglinster

Kosten: 200 € für ein Elternteil und 300 € für ein Elternpaar. (Buch: 16,95 €)

Anmeldung erforderlich!  Béa Merzig (621 291 276 oder mertzigb@pt.lu), Erzieherin und STEP-Kursleiterin.

 

Was ist eigentlich STEP?

STEP - Systematic Training for Effective Parenting - mehr Sicherheit in der E rziehung, weniger Stress im Alltag

Kindererziehung ist eine Aufgabe, an welche viele Eltern sich recht unvorbereitet heranwagen, einmal abgesehen von den eigenen Erfahrungen als Kind. Oft genug fühlen Eltern sich in der Erziehung ihrer Kinder unsicher, hin- und hergerissen, beeinflusst von Stress, Ärger und dem Bewusstsein, manchen Situationen nicht gewachsen zu sein. STEP kann dabei helfen, ein wenig mehr Struktur und Sicherheit in der Erziehung zu erlangen.
STEP – Systematic Training for Effective Parenting – ist ein wissenschaftlich fundiertes Programm, das seit mehr als 20 Jahren erfolgreich in den USA gelehrt wird und das auch in Deutschland von renommierten Experten empfohlen wird. Es basiert auf der Individualpsychologie Prof. Dr. Alfred Adlers und den Forschungsergebnissen des Psychologen Prof. Dr. Rudolf Dreikurs.

Was ist das Besondere an diesem Konzept?
STEP sieht die Eltern selbst als die wahren Experten über ihre Kinder und bietet sozusagen eine Hilfe zur Selbsthilfe. Es werden keine Patentrezepte oder aufgesetzte Erziehungsmethoden vermittelt, sondern auf den eigenen Stil der Eltern aufgebaut. Ziel ist es, in einer wertschätzenden und respektvollen Haltung den Kindern Orientierung und Halt zu geben und eine tragfähige, positive Eltern/ Kind Beziehung zu erlangen.
Die Eltern erlernen im STEP Elterntraining neue Fertigkeiten, die praktisch und sofort umsetzbar im Alltag mit ihren Kindern sind. Dadurch erlangen sie mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in ihren erzieherischen Fähigkeiten. Anstelle von Überreaktionen und Machtkämpfen treten bewusstere und kontrolliertere Reaktionen, was zu einem entspannteren und harmonischeren Miteinander in der Familie führt.

Welche Hauptbestandteile hat das Programm?
Die Eltern werden in einer Gruppe durch Üben, Reflektieren und Austausch mit den anderen Eltern sowie mit Hilfe von Trainingsvideos einmal wöchentlich (10 Treff en) Schritt für Schritt lernen:
- das Verhalten ihrer Kinder aus einer neuen Perspektive zu verstehen und bewusst ihre eigene Reaktion und ihre eigene Haltung zu ändern
- ihre Kindern durch Ermutigung zu motivieren, ihre Stärken zu fördern und ihre Bemühungen anzuerkennen
- ihren Kindern zuzuhören, so dass auch diese den Eltern zuhören
- ihre Kinder zu unterstützen, selbständig oder mit ihrer Hilfe Probleme zu lösen
- ihre Kinder für ein kooperatives, respektvolles Miteinander zu gewinnen
- Disziplin sinnvoll auszuüben, Grenzen zu setzen und die Kinder innerhalb dieser Grenzen entscheiden zu lassen
- Konsequenzen folgen zu lassen und dabei freundlich und bestimmt zu bleiben.

 

Expertenmeinung
„STEP, Die ersten 6 Jahre wendet sich an Eltern von kleinen Kindern unter sechs Jahren, ist also für die Lebensphase gedacht, die die kritischste für die soziale und charakterliche Entwicklung eines Kindes ist...
Die Entfaltung einer Persönlichkeit mit Merkmalen wie Fairness, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein, Freude am Lernen und Interesse an anderen Menschen ist jedoch notwendige Voraussetzung für das Funktionieren in einer menschlichen Gesellschaft, ebenso wie für die erfolgreiche Anwendung von schulischem und beruflichem Wissen.
Die Entwicklung charakterlicher Eigenschaften muss am Anfang des Lebens geschehen. Sie ist schwierig und mühevoll und alles andere als eine Selbstverständlichkeit. (...)
Die Folge von Erziehungsproblemen zeigt sich unter anderem auch in der immer grösser werdenden Zahl von Kindern mit nichtorganischen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Ess- oder Schlafstörungen. Eine reife und abgerundete Persönlichkeit entsteht nur unter guten Bedingungen und nur mit Hilfe einer Bezugsperson, die die Bedeutung ihrer eigenen Aufgabe versteht, annimmt und bereit ist, Zeit, Kraft und Hingabe in die Erziehung zu investieren. Der gute Wille auch der besten Eltern stößt dabei aber immer wieder an Grenzen. Das Kind reagiert unverständlich oder emotional und hat die deutlich besseren Nerven, wenn es zur Kraftprobe kommt. Es erfüllt nicht die Erwartungen oder überrascht mit unerwarteten Improvisationen. Moderne Eltern wissen, dass man ein Kind nicht dressieren darf, dass es die Integration in unserer hochtechnisierten und restriktiven Gesellschaft aber lernen muss. Dabei sind sie bei allem guten Willen oft überfordert. Das STEP Programm hilft, kleine Kinder in ihren Entwicklungsphasen zu verstehen und scha_ t damit die Voraussetzung für den richtigen Umgang und für die Anwendung von Erziehungsprinzipien, die dem Kind helfen, ohne es zu drillen.
Ich wünsche mir, dass möglichst viele Eltern durch die Teilnahme am STEP Elternkurs Freude an der Erziehung bekommen und möglichst viele Kinder dadurch zu selbstbewussten und lebensfrohen Erwachsenen heranwachsen."

Professor Dr. Christian Rieger
Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum, St. Josef-Hospital

     Initiativ Liewensufank
Association sans but lucratif d'utilité publique
        
20, rue de Contern
L-5955 Itzig

Babyhotline: 36 05 98
Kursverwaltung: 36 05 97 12
Fax: 36 61 34
info@liewensufank.lu

Mitglied werden

Allgemeine Teilnahmebedingungen an den Kursen

.(JavaScript must be enabled to view this email address)
© 2017 Initiativ Liewensufank