Datteln haben positive Wirkung auf die Geburt

An der jordanischen „University of Science and Technology“ (Irbid) wurde eine Gruppe von Frauen, die ab der 36. Schwangerschaftswoche 6 Datteln pro Tag zu sich nahmen mit einer Kontrollgruppe ohne Dattelkonsum verglichen. Die „Dattelgruppe“ hatte bei der Aufnahme zur Geburt eine signifikant größere Muttermundöffnung und häufiger eine intakte Fruchtblase. Es wurden weniger weheneinleitende Maßnahmen während der Geburt angewendet. Die Ergebnisse wurden von einem iranischen Forscherteam bestätigt, das noch zusätzlich eine kürzere Austreibungsphase belegen konnte. Dattelkonsum in den letzten Wochen vor der Geburt ist also empfehlenswert.

Quelle: Al-Kuran, O., u.a.: The effect of late pregnancy consumption of date fruit on labour and delivery. J. Obstet. Gynaecol. 2011, 31(1): 29-31
Kordi, M., u.a.: Effects of dates in late pregnancy on the duration of labor in nulliparous women. Iran. J. Nurs. Midwifery Res. 2017. 22(5): 383-387

Aus der Rubrik „Neues aus der Wissenschaft“ unserer Elternzeitschrift „baby info“ 1/2020

Zurück