S'inscrire

Cours :

Vortrag & Workshop mit Dr. med. Michael Hipp

Allemand
Désolé, cet article n’est pas disponible dans cette langue

Psychische Erkrankung und Elternschaft:
Auswirkungen auf das elterliche Fürsorgeverhalten und die kindliche Bindungsentwicklung

  • Vortrag: 06. März 2020 von 19:00-22:00
  • Workshop: 07. März 2020 von 10:00-14:00  –  KOMPLETT
    (mit Mittagspause, inklusive Snacks – Teilnahme am Vortrag als Voraussetzung)

Dieses Event richtet sich hauptsächlich an Fachkräfte aus den Bereichen Gesundheitswesen inklusive Erwachsenen- sowie Kinder-Jugendpsychiatrie, Kinder- und Jugendhilfe, Kindergärten und Kindertagesstätten.

Es werden die Entstehungsbedingungen der traumatischen Störungen im familiären Kontext dargestellt und die Prinzipien und Methoden eines bindungskompetenten Umgangs mit den betroffenen Kindern erläutert.

Die Teilnehmerzahl für Vortrag und Workshop ist begrenzt.

–> Flyer hier herunterladen

 

Vortrag:

Bei Eltern mit psychischen Erkrankungen kommt es zu einer nachhaltigen Beeinträchtigung ihrer Kontaktfähigkeit, sowie Störungen von Stresstoleranz, Affektregulation, Mentalisierung und Identitätsbildung. Im Vortrag werden die daraus abzuleitenden Auswirkungen auf das elterliche Fürsorgeverhalten dargestellt. Daneben werden Beobachtungskritrien zur Einschätzung der Belastung der kindlichen Bindungsentwicklung beschrieben.

Workshop:

Teilnehmer des Workshops müssen am Vortrag (06.03.) teilgenommen haben.

Im Workshop werden die Inhalte des Vortrags vertieft und es wird ein besonderer Schwerpunkt auf die praktische Relevanz der Ergebnisse gesetzt.
Um dem komplexen Unterstützungsbedarf der Familien gerecht werden zu können ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Institutionen der Jugendhilfe, der Bildungsinstitutionen und des Gesundheitswesens unabdingbar. Der einvernehmliche Kontakt mit den Eltern kann nur dann über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten werden, wenn es gelingt den zu erwartenden Irritationen im Spannungsfeld zwischen Hilfe und Kontrolle nachhaltig entgegenzuwirken. Im Workshop werden Methoden der vertrauensbildenden Beziehungsgestaltung zu den Eltern und den Kindern einschließlich der videogestützten Förderung der Eltern-Kind-Interaktion vorgestellt.

Responsable de cours

  • Désolé, cet article n'est pas disponible dans cette langue
    Dr. med. Michael Hipp ist Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, ehemaliger Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes Hilden (NRW), Mitbegründer des Förderkreises KIPKEL (Prävention für Kinder psychisch kranker Eltern) und Initiator der Kooperationsvereinbarung zwischen den Institutionen der Erwachsenenpsychiatrie und der Jugendhilfe im Kreis Mettmann (NRW).

Ellange (Centre Culturel)

Mars 2020
Freitag, 6.3.2020 von 19:00-22:00
de - 68/150 Participants - Nr. du cours: 48/2020
Inscrire
Mars 2020
Samstag, 7.3.2020 von 10:00-14:00 mit Mittagspause (inklusive Snack)
de - toutes les places sont prises - Nr. du cours: 49/2020
Voir les horaires
L'inscription pour ce cours est close.
Les prochaines séances sont le:
07.03.2020

Êtes-vous intéressé par ce cours à une date ultérieure?
Nous vous contacterons dès qu'un nouveau cours aura lieu.

Envoyer un e-mail