Sich einschreiben

Kurse : Mit Babys

Babymassage (nur) für Väter

Dieser Kurs ist geeignet für Babys, die 1 bis 6 Monate alt sind.

Liebe geht unter die Haut und sie spricht aus dem Herzen durch unsere Hände. (F. Leboyer)

Die Babymassage basiert auf gezielten Massagegriffen zur Entwicklungsförderung. Durch die Babymassage wird den Vätern Sicherheit im Umgang mit, und Verständnis für ihr Baby vermittelt.

Dieser Kurs ist nur für Väter mit ihren Babys!

Zu den Babymassagekursen für Mütter und Väter geht es hier.

 

Die Babymassage hilft dem Vater, mit seinem Baby in Kontakt zu kommen, es besser verstehen zu lernen, zu seinem Wohlbefinden beizutragen und seine Körperwahrnehmung zu fördern.

In unserem Kurs (5 Einheiten) zeigen und erklären wir den Teilnehmern die Massagegriffe. Es wird angesprochen, wie sie gezielt eingesetzt werden können, um die Entwicklung des Babys zu fördern, ohne es zu überfordern.

Jede Einheit dauert 1½ Stunden, so dass Sie genügend Zeit haben, um in Ruhe anzukommen, das Baby vorzubereiten, es auszuziehen, es zwischendurch vielleicht zu füttern, es zu wickeln, zu beruhigen und natürlich zu massieren! Auch für Fragen und Austausch ist genügend Raum vorgesehen.

Die positiven Auswirkungen einer regelmäßigen Massage sind beachtlich: Die Babys werden ausgeglichener, schlafen besser ein, haben weniger Koliken und schreien weniger.

Babys können schon sehr früh massiert werden, bereits wenige Wochen nach der Geburt, wenn der Alltag sich etwas eingespielt hat. Bei der Babymassage ist es wichtig, einen gewissen Rhythmus einzuhalten und feste Zeiten für die Massage einzuplanen. Während der Massage sollten alle Störungen von außen ausgeschaltet werden (also Telefon, Handy und Türklingel abstellen!). Man kann eine spezielle Atmosphäre mit Kerzen, Düften und Musik schaffen, um eine schöne, kuschelige Zeit mit dem Baby zu verbringen.

Auch zu Hause sollte immer nur eine Person massieren (also nicht abwechselnd Vater und Mutter). Selbstverständlich können beide Eltern ihr Baby massieren, doch es sollte ein Rhythmus gefunden werden, zum Beispiel: Während der Woche massiert die Mutter und am Wochenende der Vater. So kann das Baby sich daran gewöhnen, von verschiedenen Personen massiert zu werden. Jeder Mensch hat seinen ganz eigenen Stil beim Massieren. Die Väter packen meist beherzter zu und massieren fester, was die meisten Babys gerne haben!

Kursleiter

  • Claudia Goudemond: Bewegungspädagogin und Motopädin, DSV Zertifizierte Säuglings- und Kleinkinderschwimmen Kursleiterin, Babymassage nach Bruno Walter, RIJ – Instructor, Pikler-Pädagogin

Itzig

November 2018
samstags von 15:30-17:00
de - 1/6 Teilnehmer - Kurs ID: 265/2018
Einschreiben

Sind Sie interessiert an diesem Kurs zu einem späteren Datum?
Wir kontaktieren Sie sobald ein neuer Kurs stattfindet.

E-Mail schreiben